Stuttgarter Nachrichten Stadtausgabe vom 18.01.18, S. 30

Stuttgarter Nachrichten Stadtausgabe vom 18.01.18, S. 30

Überraschend schwer tat sich am gestrigen Samstagabend der Bundesliga-Tabellenzweite, Allianz MTV Stuttgart, in eigener Halle beim 3:1-Sieg gegen den VfB Suhl Lotto Thüringen. Das lag zum einen an dem gut aufgelegten Angriffsduo Andie Malloy/Krista DeGeest von Suhl, zum anderen aber an einer hohen Fehlerquote und durchschnittlichen Annahme auf Stuttgarter Seite, auf der das ganze Ensemble kaum Normalform erreichte.

Erhält Molly McCage ihren Nimbus als stärkste Mittelblockerin der Liga auch gegen Suhl aufrecht? (Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de)

Als klarer Favorit geht Allianz MTV Stuttgart in das Heimspiel am Samstag gegen Suhl. Um die Netzhoheit könnte jedoch ein Kampf der beiden Spitzenspielerinnen ausbrechen.

Stuttgarter Nachrichten Stadtausgabe vom 11.01.18, S. 30

Stuttgarter Nachrichten Stadtausgabe vom 11.01.18, S. 30

Super-Dauerkarten-Inhaber erwartet eine Super-Ticketaktion. Da freut sich auch unsere Neuverpflichtung Paige Tapp. (Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de)

Für unsere Super-Dauerkarten-Besitzer (rote Karte) haben wir ein besonderes Geschenk für das CEV-Rückspiel gegen VK UP Olomouc am Mittwoch, 10. Januar 2018 in der SCHARRena Stuttgart: Wir schenken Ihnen mit Ihrer Super-Dauerkarte (2017/2018) für dieses Spiel zusätzlich zwei kostenlose Sitzplatz-Tickets!

Allianz MTV wants to be as successfull as possible in the European Cup. (Photo: Tom Bloch | www.tombloch.de)

Stuttgart, Germany, January 6, 2018. This was a vacation everyone needed! However, last week Allianz MTV STUTTGART Greek-born coach Ioannis Athanasopoulous, together with his female assistant Tamari Miyashiro had some work to do.

Stuttgarter Zeitung Stadtausgabe vom 27.12.17, S. 26

Stuttgarter Zeitung Stadtausgabe vom 27.12.17, S. 26

Nur selten konnte sich Allianz MTV Stuttgart gegen den VC Wiesbaden so dynamisch in Szene setzen. (Foto: Moritz Bosold)

Allianz MTV Stuttgart konnte am gestrigen Mittwochabend seinen Heimvorteil im DVV-Pokal-Halbfinale nicht nutzen und ist gegen die „Mannschaft der Stunde“, den VC Wiesbaden, mit 1:3 (25:21, 19:25, 24:26, 19:25) ausgeschieden.

Nikoleta Perovic feierte im letzten Heimspiel gegen die Roten Raben Vilsbiburg ihr Comeback. (Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de)

Allianz MTV Stuttgart erwartet am Mittwoch, den 20.12. um 19 Uhr, den VC Wiesbaden zum Pokalhalbfinale in der SCHARRena. Und hat nur ein Ziel vor Augen: das Pokalfinale am 4. März 2018 in der SAP Arena in Mannheim.

Stuttgarter Zeitung Abendausgabe vom 18.12.17, S. 29

Stuttgarter Zeitung Abendausgabe vom 18.12.17, S. 29