Wissenswertes über die letzte Saison - jetzt in unserem Rückblick! (Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de)

Wissenswertes über die letzte Saison - jetzt in unserem Rückblick! (Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de)

In den Wochen über die Sommerpause hinweg ergänzen wir diesen Beitrag jeweils mittwochs und samstags um Fakten oder Ereignisse der letzten Saison.

Wachsendes Zuschauerinteresse

Durchschnittlich besuchten uns 1.912 Zuschauer pro Spiel - 2.251 gehen rein - in der SCHARRena. Gegenüber der Saison 2015/2016 ist dies eine Steigerung der durchschnittlichen Zuschauerzahl pro Spiel um fast 10%, denn der bisherige Schnitt lag bei 1.785 Zuschauern pro Spiel! (Wenn man mal von dem Finalspiel in der Porsche-Arena absieht, zu dem sensationelle 5.392 Volleyballinteressierte kamen.)
Komplett ausverkauft waren wir dreimal: Bei unseren Heimspielen gegen den SSC Palmberg Schwerin (1x) und den Dresdner SC (2x).

Fanausfahrten nach Dresden, Wiesbaden, Aachen und und und

Mithilfe von drei gesponserten Fanbussen der Allianz und der großartigen Organisation unserer Stuttgarter Volleyball Supporters konntet Ihr auch diese Saison wieder zu einigen Auswärtsspielen, wie zum Beispiel denen in Aachen, Wiesbaden, Vilsbiburg oder - zu Playoff-Zeiten - Dresden, mitreisen. Einige von Euch waren als Eigenanreiser sogar bei fast allen Spielen dabei!
Danke für Eure tatkräftige Unterstützung, jederzeit und überall! Dies gilt natürlich auch, wenn Ihr vor dem Livestream von Sportdeutschland.TV mit uns mitgefiebert habt!

Endstation Vizemeister

Es ist wie verhext. Wir beendeten die Bundesliga-Hauptrunde als Tabellenzweiter hinter dem SSC Palmberg Schwerin. Wir schlugen uns in spannenden Playoff-Partien gegen den USC Münster und den Dresdner SC erneut bis zum Finale um die Deutsche Meisterschaft durch. Nur leider sollten unsere verbleibenden Kräfte nicht reichen, um gegen unseren Gegner zu bestehen, denn nach nur 3 von 5 Spielen setzte sich Schwerin vor heimischer Kulisse die Meisterschaftskrone auf. Schade für uns, aber wir sind trotzdem stolz auf alles, was wir diese Saison erreicht haben!

Kapitänin Kim Renkema beendet ihre Karriere

Es ist keine Neuigkeit mehr, aber doch ein denkwürdiges Ereignis der letzten Saison: Unsere langjährige Außenangreiferin und Kapitänin Kim Renkema beendete während der Playoffs offiziell ihre aktive Karriere. Als neue Sportdirektorin bleibt sie uns aber dennoch erhalten und leistet nun großartige Arbeit hinter den Kulissen!

Der sehnlichst erwartete Fanshop

Lang genug hat es gedauert, aber seit den Playoffs der letzten Saison könnt Ihr Fanartikel, Trikots und sonstigen Merch unserer Mannschaft auch online bestellen. Unter www.allianz-mtv-shop.de findet Ihr alles, was das Stuttgarter Volleyballherz begehrt. Ihr könnt gespannt sein, welche Artikel wir zur neuen Saison mit in den Shop aufnehmen!

Hoffen und Bangen vor dem Pokalsieg

Gebannt blicken die Spielerinnen auf das Feld vor ihnen. Verfolgen jeden Schritt, den ihre sechs Teamkolleginnen am Netz machen. Jeden Fehler, der das mögliche Aus vom Pokaltraum bedeuten, und jeden Punkt, der ihn wahr machen könnte. Es ist der fünfte Satz und es steht 14:12 für Stuttgart. Die Zuschauer in der SAP Arena sehen den wohl längsten Spielzug an diesem Abend. 45 Sekunden pure Nervenanspannung.
Und dann stürmen Micheli, die Julias & Co. auf das Feld. 3:2 nach Sätzen. Und wir sind der Pokalsieger 2017!

Neue, berühmte Türsteher

Unsere neuen, ultimativen Türsteher in dieser Saison? Natürlich wir selbst! Diese 2D-Klone von uns konntet ihr an den Spieltagen in der SCHARRena am Eingang der VIP-Lounge und am Allianz Eingang antreffen!
"Fun" fact: 2D-Aiyana wurde am Anfang der Saison entführt. Falls Ihr sie sehen solltet, dürft Ihr sie uns gerne zurückbringen.

Fast-Heimsieg gegen den ehemaligen Champions-League-Sieger

Die größte Herausforderung für uns sollte Pomì Casalmaggiore im CEV Cup darstellen. Mit einem Heimspiel starteten wir ins Viertelfinale gegen den ehemaligen Champions-League-Sieger aus Italien - und schafften fast die Sensation! 2:3 ging es am Ende zwar ganz knapp für unsere Gäste aus, dennoch aber war dieses Spiel eines unserer Highlights der letzten Saison!

Charly und Fritzle

Auch diese Saison waren Charly und Fritzle wieder mehrmals am Start. Fritzle hat sogar ein paar Tricks mit dem Ball auf Lager, die er im August zum Saisonbeginn des VfB Stuttgart 1893 e.V. dann auch wieder in der 1.Bundesliga vorführen kann!

Kärcher wird vierter, wichtiger Hauptsponsor

Seit dem 04.01.2017 steht die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG uns als neuer, wichtiger Hauptsponsor zur Seite. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Winnenden (bei Backnang) begleitet uns zunächst bis 2019 mit Hochdruck durch die kommenden Spielzeiten!

Dramatisches Pokalhalbfinale, auf und abseits des Felds

Die Roten Raben sind eingeflogen! Am 23.11.2016 haben wir das Team aus Vilsbiburg zum Pokalhalbfinale empfangen - und dramatischer hätte das Spiel nicht sein können, denn für kurze Zeit sahen wir unseren Traum von Mannheim schon verpuffen.

Aber wir wären nicht Allianz MTV Stuttgart, wenn wir nicht immer wieder einmal für Überraschungen sorgen würden. Und so entschieden wir das Spiel am Ende doch noch mit 3:2 für uns, mit Kurs auf Mannheim.

Allerdings ohne unseren (nun ehemaligen) Sportdirektor Bernhard "Lobo" Lobmüller, der noch während des Spiels seinen Rücktritt erklärt hatte.

Unser Weg und unsere Gegner im CEV Cup

Letzte Saison sind wir zum zweiten Mal im europäischen Europapokal an den Start gegangen. Wir besiegten Kohila VC aus Estland zweimal mit 3:0 und kämpften uns an VK Agel Prostejov vorbei, dem amtierenden tschechischen Meister.

Um dann im Viertelfinale auf den ehemaligen Champions-League-Sieger Pomi Casalmaggiore zu treffen!

Nationalitäten

Unser Kader bestand letzte Saison aus 10 Nationen.

Durchschnittlich war eine Spielerin 184cm groß und 27 Jahre alt. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, dass sie zwischen Januar und Juni Geburtstag hat, denn nur 3 von 13 Spielerinnen wurden zwischen Juli und Dezember geboren.

Die Trikotnummern reichten von 1 bis 17, die Nummern 6, 9, 10 und 13 trug allerdings keine Spielerin auf ihrem Rücken.

MTV Stuttgart 1843 e.V., Am Kräherwald 190 A, 70193 Stuttgart
Geschäftsführender Vorstand: Ulrike Zeitler (Präsidentin), Gerd Kopf (Vizepräsident), Dr. Karsten Ewald (Geschäftsführer)