+++ Ab sofort: 2G Plus Regelung und Beschränkung Zuschauerkapazität     +++ Ticketverkauf DVV-Pokal vs. Straubing wieder möglich     +++ Ab sofort: 2G Plus Regelung und Beschränkung Zuschauerkapazität     +++ Ticketverkauf DVV-Pokal vs. Straubing wieder möglich
Die Begeisterung der Zuschauer für das DVV-Pokalfinale ist riesengroß! (Foto: Nils Wüchner | nils-wuechner.de)

Die Begeisterung der Zuschauer für das DVV-Pokalfinale ist riesengroß! (Foto: Nils Wüchner | nils-wuechner.de)

Im November geht der DVV-Pokal in die nächste Saison. Doch bevor der Wettbewerb beginnt, müssen die Spielpaarungen der ersten Hauptrunde ermittelt werden.

Die Achtelfinal-Auslosung findet am 16. Juni im Rahmen der Bundesligaversammlung statt. Diese tagt im Seehotel Zeuthen (bei Berlin).

Im Los-Topf der Frauen werden sich 16 Mannschaften befinden. Gleiches gilt für die Männer. Mit dabei sind natürlich auch die amtierenden DVV-Pokalsieger: die Damen vom Allianz MTV Stuttgart und die Herren des VfB Friedrichshafen. Beide Teams wollen am 4. März 2018 wieder dabei sein – dann werden die Finalspiele erneut in der SAP Arena in Mannheim ausgetragen.

„Das DVV-Pokalfinale ist jedes Jahr ein Publikumsmagnet und ein Höhepunkt im nationalen Volleyballkalender. Es zeigt, wie attraktiv der deutsche Volleyball für die Zuschauer ist“, sagt DVV-Präsident Thomas Krohne. Michael Evers, der Präsident der Volleyball Bundesliga, weist darauf hin, dass der Pokal-Wettbewerb auch für die Sportler eine ganz besondere Sache ist: „Alle Spielerinnen und Spieler wollen in dieser großartigen Arena vor über 10.000 Zuschauern ihr Können unter Beweis stellen.“

Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Zunächst werden in Zeuthen in Gegenwart von Bundesspielwart Gerald Kessing die Achtelfinals der Frauen und Männer gezogen. Es folgt das Viertel- und Halbfinale, ehe am 4. März in Mannheim die neuen Pokalsieger gekürt werden.