Der DVV-Pokal 2022 und damit auch die "Road to Mannheim" nehmen langsam wieder an Fahrt auf. Die heutige Auslosung zum Achtelfinale bescherte uns ein Auswärtsspiel beim Gewinner des Regionalpokals der Region Nordost / West, der noch ermittelt wird. Das Spiel findet vsl. am 6. oder 7. November 2021 statt.

Schier unüberwindbar für Allianz MTV Stuttgart: der Potsdamer Block im DVV-Pokal-Halbfinale 2020.  (Foto: Moritz Bosold)


... und an Außenangreiferin Lindsey Ruddins: Allianz MTV Stuttgart ist im Halbfinale um den DVV-Pokal gegen einen stark aufspielenden SC Potsdam ausgeschieden. Die Partie in der SCHARRena gegen das Team des ehemaligen Stuttgart-Coachs Guillermo Hernandez ging mit 1:3 Sätzen (20:25, 19:25, 25:23, 13:25) relativ deutlich verloren, die Brandenburgerinnen feierten völlig verdient ihren erstmaligen Einzug ins Endspiel um den „Pott“, bei dem sie am 28. Februar 2021 in der Mannheimer SAP Arena auf den SSC Palmberg Schwerin treffen werden.

Nach der Ligapartie gegen Straubing steht nun für die Mannschaft um Kapitänin Krystal Rivers das zweite Spiel binnen fünf Tagen an. In der heimischen Scharrena trifft das Team beim Pokalturnier im Viertelfinale auf Schwarz - Weiß Erfurt. Nach Möglichkeit soll dieses nur eine Zwischenstation sein. Allerdings ist man vor dem Gegner gewarnt.

Foto: Conny Kurth

Die Finalisten für das DVV-Pokalfinale der Frauen werden schon Mitte November – und damit vier Wochen früher als ursprünglich geplant – feststehen. Der Vorstand der Volleyball Bundesliga (VBL) folgte dem einstimmigen Wunsch der Klubs der Frauen-Bundesliga und stimmte einer Verlegung der Viertel- und Halbfinalpartien zu. Die Partien werden nun am 18. (Viertelfinale) und 19. November (Halbfinale) in zwei parallelen Veranstaltungen in Stuttgart und Schwerin ausgetragen.

Die heutige Auslosung im VBL-Center bescherte uns im Viertelfinale des DVV-Pokal 2021 wieder ein Heimspiel.

Enttäuschung bei den Spielerinnen von Allianz MTV Stuttgart nach dem verlorenen Pokalfinale 2020. (Foto: Moritz Bosold)

Der „Pott“ ist auch nach drei Jahren nicht wieder an den Neckar zurückgekehrt. In einer spannenden, emotionalen, aber nicht gerade hochklassigen Partie hat der amtierende Deutsche Meister, Allianz MTV Stuttgart, das Finale um den DVV-Pokal 2020 gegen den Dresdner SC mit 2:3 (19:25, 25:20, 25:21, 26:28, 15:17) verloren. Vor knapp 10.700 Zuschauern sicherte sich Dresden damit in der SAP-Arena in Mannheim seinen insgesamt sechsten Titel in diesem Wettbewerb. Im Vergleich zum Vorjahresfinale konnte das Team von Headcoach Giannis Athanasopoulos die Partie zwar ausgeglichener gestalten, wurde seiner Favoritenstellung jedoch nie vollständig gerecht.

Die Stuttgarter Spielerinnen hoffen auf den vierten DVV-Pokalsieg. Sie wollen den Cup in Händen halten, so wie 2017 Debbie van Daelen und Micheli Tomazela Pissinato. (Foto: Tom Bloch  -  www.tombloch.de)

Allianz MTV Stuttgart ist am Endpunkt der „Road to Mannheim“ 2020 angekommen: der SAP-Arena. Und das schon zum vierten Mal innerhalb von fünf Jahren. Eine phantastische Leistung! Das erste Training am Spielort des morgigen DVV-Pokalfinales liegt gerade hinter Celine van Gestel & Co. Die Allianz-MTV-Mädels sind hochmotiviert und blicken voll fokussiert auf die schwere Aufgabe, die vor Ihnen liegt. Mit dem Dresdner SC wartet im Endspiel ein unangenehmer und kämpferischer Gegner auf den amtierenden Deutschen Meister – mit einem ausgefuchsten Trainer. Doch Stuttgart hat sich viel vorgenommen und will seinen Fans und den 10.000 Besuchern in der Halle eine deutlich ambitioniertere Leistung präsentieren als im Vorjahresfinale gegen den Schweriner SC.

Foto: Volleyball-Bundesliga

Ganz Volleyball-Deutschland wartet auf diesen Tag: Am 16. Februar 2020 finden in der SAP Arena Mannheim endlich wieder die Finalspiele des DVV-Pokals statt. Bei den Männern stehen sich die SWD powervolleys DÜREN und die BERLIN RECYCLING Volleys gegenüber, bei den Frauen der Dresdner SC und ALLIANZ MTV Stuttgart.

Foto: Markus O. Robold

Ohne Ehrenamt läuft bei Allianz MTV Stuttgart nichts. Weder bei Heimspielen und erst recht nicht bei den umfangreichen Vorbereitungen für die "Herausforderung Pokalfinale". Ein kleiner Einblick...

Foto: www.tombloch.de

Wir gehen auf Nummer sicher: unser Hauptpartner Allianz ist zugleich auch beim DVV-Pokalfinale am kommenden Sonntag der Hauptsponsor.