+++ Vorverkauf Tagestickets für Suhl, Neuwied und Straubing hat begonnen!     Zu den Tickets     +++ Vorverkauf Tagestickets für Suhl, Neuwied und Straubing hat begonnen!     Zu den Tickets
Foto: Bildermacher-Sport Jens Körner

Foto: Bildermacher-Sport Jens Körner

Zwei starke Partner gehen in die Verlängerung. Auch in der kommenden Spielzeit bleibt die Sparda-Bank Baden-Württemberg Hauptpartner der Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart und baut ihr Engagement sogar noch aus.


Für Andreas Küchle, Leiter Marketing der Sparda-Bank, ist die Fortführung der Kooperation der logische nächste Schritt: „Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren eng und vertrauensvoll zusammen und leben die gleichen Werte. Umso mehr freuen wir uns, die erfolgreiche Arbeit des Vereins und den Weg der Mädels vom Neckar weiter begleiten zu können.“

Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wird sich in der neuen Saison auch durch die prominente Platzierung des Sparda-Logos widerspiegeln: In Zukunft wird die Sparda-Bank Baden-Württemberg als Hauptpartner des Vereins auf der Trikotrückseite präsent sein. „Die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart sind ein tolles Aushängeschild für den Sport, aber auch für die Stadt Stuttgart und die Region – und das nicht erst seit den jüngsten Erfolgen“, betont Andreas Küchle, Leiter Marketing der Sparda-Bank.

Aurel Irion, Geschäftsführer von Allianz MTV Stuttgart: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg als sehr wichtige Stütze von Stuttgarts schönstem Sport den Vertrag verlängern konnten. Es ist schön zu sehen, wie beide Parteien diese langjährige Partnerschaft leben und wir noch einige gemeinsame Ziele verfolgen und diese auch zusammen erreichen möchten. Auch in schwierigen Zeiten, wie in der Corona-Krise, stand die Sparda-Bank immer als treuer Partner an unserer Seite und hat uns nach Kräften unterstützt. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft.“

Über die Sparda-Bank Baden-Württemberg eG

Die Sparda-Bank Baden-Württemberg eG ist mit rund 14,5 Milliarden Euro Bilanzsumme und rund 500.000 Mitgliedern die größte Genossenschaftsbank in Baden-Württemberg und bundesweit die drittgrößte. Sie ist 1999 aus der Fusion der Sparda-Banken in Karlsruhe (1896 gegr.) und Stuttgart (1899 gegr.) hervorgegangen. Die Sparda-Banken wurden als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte der Eisenbahn, Post und Dampfschifffahrt gegründet. Der Spar- und Darlehensverein sollte seinen Mitgliedern bescheidenen Wohlstand mittels günstigen Konditionen ermöglichen. Dieses genossenschaftliche Prinzip gehört zu den Grundprinzipien der Sparda-Bank und wird konsequent umgesetzt. Die standardisierten Finanzprodukte sowie das umfassende soziale, kulturelle und nachhaltige Engagement machen die Sparda-Bank Baden-Württemberg in diesem Umfeld für ihre rund 700.000 Kunden attraktiv. Die Förderung des wirtschaftlichen Erfolges der Mitglieder bleibt das oberste Ziel. Aktuell unterhält die Sparda-Bank 35 Filialen und über 40 SB-Banken in Baden-Württemberg. Seit 2021 handelt die Sparda-Bank Baden-Württemberg klimaneutral.