+++ Vorverkauf Tagestickets für Suhl, Neuwied und Straubing hat begonnen!     Zu den Tickets     +++ Vorverkauf Tagestickets für Suhl, Neuwied und Straubing hat begonnen!     Zu den Tickets

Die Spielleitung der Volleyball Bundesliga hat den Endrundenmodus der 1. Bundesliga für die kommende Saison 2022/23 festgelegt. Die Volleyball Bundesliga der Frauen wird die Endrunde mit den besten acht Mannschaften im bewährten Playoff-Modus austragen. Der Deutsche Meister 2023 steht dann spätestens am 15. Mai 2023 fest. 


Zwölf Teams starten in der 1. Bundesliga der Frauen ab dem 28. Oktober 2022 in die neue Saison. Am Spielmodus gibt es gegenüber den Vorjahren keine Änderungen. In der Hauptrunde spielt jedes Team in einem Hin- und Rückspiel gegeneinander. Im Anschluss daran starten die acht besten Teams ab dem 08.04.2023 in die Playoffs. Dabei werden die Viertel- und Halbfinalspiele im best-of-3-Modus ausgetragen, der Deutsche Meister wird im Finale in maximal 5 Spielen (best-of-5) ermittelt. Spätestens am 15. Mai 2023 steht der Deutsche Meister fest.

Der vollständige Modus der 1. Bundesliga Frauen im Überblick

Hauptrunde

  • 12 Teams
  • Hin- und Rückspiel, Jeder gegen Jeden
  • Zeitraum: 28.10.2022 bis 01.04.2023

Playoffs

  • Zeitraum: 08.04. bis 15.05.2023
  • Viertelfinale: best-of-three-Modus
  • Halbfinale: best-of-three-Modus   
  • Finale: best-of-five-Modus

Die Playoff-Halbfinals können in Abhängigkeit der Teilnahme deutscher Vereine an den Endrunden der europäischen CEV-Wettbewerbe auf den Modus best-of-five erweitert werden. Eine Entscheidung hierüber wird spätestens bis zum 15. März 2023 getroffen.

In der 1. Bundesliga wird es in der kommenden Saison keine Absteiger geben.