+++ Vorverkauf Tagestickets für Suhl, Neuwied und Straubing hat begonnen!     Zu den Tickets     +++ Vorverkauf Tagestickets für Suhl, Neuwied und Straubing hat begonnen!     Zu den Tickets
So möchte die Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen auch bei der Weltmeisterschaft jubeln. (Foto: Frank Ziegenrücker)

So möchte die Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen auch bei der Weltmeisterschaft jubeln. (Foto: Frank Ziegenrücker)

Nach sieben Wochen intensiver Vorbereitung startet für die Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen am heutigen Freitag, den 23. September, in den Niederlanden und Polen das Abenteuer Weltmeisterschaft. Neun der 14 Spielerinnen des WM-Kaders, den der neue Bundestrainer Vital Heynen nominiert hat, werden in der kommenden Saison in der Bundesliga zu sehen sein.

Vom Doublesieger Allianz MTV Stuttgart sind Eline Timmerman und Britt Bongaerts für die Niederlande sowie Marie Schölzel für Deutschland mit dabei.


„Die hohe Anzahl von Bundesliga-Spielerinnen im deutschen Aufgebot zeigt, wie stark sich unsere Liga präsentiert“, sagt Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der Volleyball Bundesliga (VBL). Auch andere Nationen reisen mit Bundesliga-Spielerinnen zu WM. Unter anderem sind die Niederländerinnen Eline Timmerman und Britt Bongaerts (Allianz MTV Stuttgart) und Jodie Guilliams (Belgien/VC Wiesbaden) für die WM nominiert.

Retzlaff ist von der Leistungsfähigkeit der deutschen Mannschaft überzeugt: „Im letzten Härtetest vor der WM gegen Vize-Olympiasieger Brasilien hat das Team gezeigt, dass es Außergewöhnliches leisten kann. Ich bin sicher, dass die Mannschaft diese Form ins Turnier mitnehmen und dort eine gute Rolle spielen kann. Dafür wünsche ich allen Beteiligten viel Erfolg.“

Obwohl in der Gruppe C mit Olympiasieger USA und Weltmeister Serbien echte Herausforderungen auf das Team von Bundestrainer Heynen warten, ist das Weiterkommen nach der Vorrunde oberstes Ziel. Los geht es für die deutsche Mannschaft am Sonntag gegen Bulgarien (19 Uhr, live bei Sportdeutschland.tv). Seit 1974 ist das deutsche Team bei den Weltmeisterschaften, die alle vier Jahre stattfinden, immer vertreten. Der größte Erfolg, ein 5. Platz, liegt 18 Jahre zurück.

Insgesamt 24 Mannschaften nehmen an der Endrunde teil. Die Vorrunde wird in vier Gruppen mit je sechs Teams gespielt. Die vier besten Mannschaften jeder Gruppe erreichen die zweite Runde. Dort gibt es zwei Gruppen mit je acht Teilnehmern. Dabei nehmen die Teams die Punkte aus der ersten Runde mit. Die jeweils vier besten Mannschaften ziehen in die K.o.-Runde ein, die mit dem Viertelfinale startet.

Zu sehen sind alle Begegnung der Frauen-WM bei Sportdeutschland.TV, dem Medienpartner der 2. Volleyball Bundesliga der Männer. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung sowie ausgewählte Highlight-Begegnungen kommentieren Katharina Hosser, Marc Lau, Regina Mapeli Burchardt und Johannes Labs im Wechsel.

Gruppenphase – Pool C

  • Arnhem (NED), 25. September 2022, 19:00 Uhr, Deutschland vs. Bulgarien
  • Arnhem (NED), 26. September 2022, 15:30 Uhr, Deutschland vs. Kazachstan
  • Łódź (POL), 29. September 2022, 16:00 Uhr, Deutschland vs. Serbien
  • Łódź (POL), 30. September 2022, 19:00 Uhr, Deutschland vs. USA
  • Łódź (POL),  1. Oktober 2022, 16:00 Uhr, Deutschland vs. Kanada