Foto: Jens Körner

Foto: Jens Körner

5. Spiel, 5. Sieg! Unsere Mannschaft setzte sich am Mittwochabend gegen einen stark aufspielenden USC Münster mit 3:0 (25:23, 25:22, 25:17) durch und bleiben somit weiterhin ungeschlagen in der Liga.


Im ersten Durchgang schickte unser Coach Tore Aleksandersen folgende Starting Six aufs Feld: Alexis Hart, Simone Lee, Maria Segura, Barbara Wezorke, Marie Schölzel, Britt Bongaerts und Roosa Koskelo.

Trotz des kurzfristigen Ausfalls der Mittelblockerin Juliane Schröder während des Einschlagens, startete der USC Münster stark und ging schnell in Führung. Sowohl die starken Angriffe der Diagonalangreiferin Iris Scholten als auch der Außenangreiferin Mia Kirchhoff waren für den Stuttgarter Block zu Beginn nur schwer in den Griff zu bekommen.

Die Spielerinnen auf Stuttgarter Seite fanden jedoch schnell zu alter Stärke zurück und Zuspielerin Britt Bongaerts gelang es immer mehr vor allem Simone Lee und Alexis Hart in Szene zu setzen. Der weitere Verlauf des Satzes zeigte einen wahren Schlagabtausch beider Teams mit hart umkämpften Punkten. Beim Stand von 23:23 gelang es den Stuttgarterinnen schlussendlich mit zweifachem Blockerfolg durch Maria Segura und Simone Lee den Satz für sich zu entscheiden.

Durchgang zwei zeigte einen ähnlichen Spielverlauf. Beiden Teams gelang es jeweils durch starke Aufschläge den gegnerischen Annahmeriegel unter Druck zu setzen. Auf Stuttgarter Seite fanden jedoch beide Mittelblockerinnen deutlich besser ins Spiel und konnten ihre jeweiligen Qualitäten unter Beweis stellen. Besonders Barbara Wezorke, die bis zur letzten Saison noch auf Seiten des USC spielte, erzielte mehrfach direkte Punkte über das erste Tempo. 

Das Team um Trainerin Lisa Thomsen ließ jedoch keineswegs nach und glänzte weiter durch druckvolle Angriffe über die Diagonale und die Außenposition. Das Ende des Satzes entschieden jedoch erneut Kleinigkeiten, die auf Stuttgarter Seite besser funktionierten und ihnen somit erneut den Satzgewinn bescherten.

Durchgang drei startete auf Stuttgarter Seite mit Kapitänin Krystal Rivers als auch Laura Künzler die jeweils für Simone Lee und Alexis Hart aufs Feld kamen.  Besonders Krystal Rivers gelang es erneut durch ihre Höhe, die bis dahin gute Blockarbeit des Münsteraner Blocks ins Wanken zu bringen. Münster versuchte jedoch weiterhin Druck im Angriff auf die Stuttgarterinnen auszuüben, was ihnen in Teilen auch gelang. Gegen Ende des dritten Durchgangs spielte das Team von Coach Tore Aleksandersen jedoch zu stark auf und zeigte all seine Qualität. Luisa Keller veredelte den Sieg durch zwei starke Aufschläge nach Einwechselung und sicherte den Stuttgarterinnen somit auch Durchgang drei mit 25:17.

Die Silbermedaille sicherte sich auf Seite des USC Münster Zuspielerin Katerina Valkova, die Goldmedaille ging diesmal an unsere Außenangreiferin Maria Segura.

Wir bedanken uns auch diesmal wieder bei den Fans, die wie immer eine tolle Atmosphäre für unsere Mannschaft kreiert haben. Ihr seid die Besten!

Am kommenden Samstag um 19:30 geht es direkt weiter im DVV-Pokal Viertelfinale gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen. Sport1extra überträgt live im Stream.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.