Der amtierende Deutsche Volleyball-Meister 2019, Allianz MTV Stuttgart, will in der kommenden Saison 2020/2021 in der Qualifikation der CEV Champions League antreten

Nach dem 0:3 in Stuttgart wird das Rückspiel der CEV Champions-League zwischen Imoco Volley Conegliano und Allianz MTV Stuttgart nicht stattfinden.

Allianz MTV Stuttgart wird seine Viertelfinalpartie in der Volleyball Champions League der Frauen gegen Imoco Conegliano (ITA) am 4. März unter verschärften Hygienebedingungen vor heimischem Publikum austragen. So der aktuelle Stand der Dinge. Eine kurzfristige Veränderung der Sachlage durch eine ungünstige Entwicklung der Infektionswelle mit dem Corona-Virus in Deutschland ist jedoch jederzeit möglich. Die sozialen Medienkanäle des Bundesligisten werden die Fans auf dem Laufenden halten.

Foto: www.tombloch.de

Im Viertelfinale der CEV Champions League Volley 2020 trifft Allianz MTV Stuttgart auf Imoco Volley Conegliano. Dies hat die Auslosung am heutigen Tage bei der CEV in Luxembourg ergeben. Tickets sind ab sofort verfügbar!

Foto: www.tombloch.de

Was für eine Reaktion nach dem schmerzlichen Aus im DVV-Pokalfinale! Der Deutsche Meister Allianz MTV Stuttgart siegt gegen den ukrainischen Meister Khimik Yuzhny klar in drei Sätzen (25:21, 25:19, 25:17) und zieht damit erneut in das Viertelfinale der europäischen Königsklasse ein.

Im Rahmen des Champions-League-Heimspiels gegen LKS Commercecon Lodz, fand am 05.02.2020, die erste Partnerjobmesse von Allianz MTV Stuttgart statt.

Aufgrund des stressigen Zeitplans mit dem Olympischen Qualifikationsturnier in der ersten Januarwoche zusätzlich zu den nationalen Wettbewerben und der ChampionsLeague und aufgrund der Verletzungen entschied sich Stuttgart in letzter Minute, eine weitere Spielerin unter Vertrag zu nehmen.

„Die Besten suchen die Besten“ ist die erste Jobmesse im Rahmen des Champions-League-Heimspiels von Allianz MTV Stuttgart gegen LKS Commercecon Lodz.

Was war das für ein fantastischer Auftritt in der CEV Volleyball Champions League gestern Abend? Konnte man nach dem ersten Satz, den die Mädels von Allianz MTV Stuttgart noch mit 11:25 verloren, noch davon ausgehen, dass der italienische Vizemeister eine Nummer zu groß für Stuttgart war, spielten sich Celine Van Gestel und Mannschaftskolleginnen danach in einen absoluten Rausch, oder wie es der SWR-Kommentator im Live-Stream ausdrückte: "Stuttgart ist im Tunnel".

Foto: CEV

Am heutigen Abend wurden im bulgarischen Sofia die Pools der Gruppenphase (Runde 4) der Champions League ausgelost. Allianz MTV Stuttgart trifft als Deutscher Meister und einziger weiblicher Vertreter Deutschlands in der CL auf den aktuellen Champions League Sieger aus Italien, Igor Gorgonzola Novara, sowie auf den Meister aus Polen, LKS Commercecon Lodz. Um den letzten und vierten Platz in Pool C spielen noch das tschechische Team aus Olomouc und der Vertreter Yuzhny aus der Ukraine. Update: Yuzhny gewann gegen Olomouc im Golden Set.